Jetzt mit SMARC 2.0 Starter-Kit durchstarten

Das neue SMARC 2.0 Schnellstarter-Kit unseres Partners congatec enthält alles, was Entwickler zur Evaluierung von SMARC 2.0 und Intels® neuen Atom™ Low-Power Prozessoren (Apollo Lake) benötigen.

Das Starter-Kit conga-SKIT enthält bereits das neue SMARC 2.0 Modul conga-SA5 und bietet alles was Entwickler für die sofortige Evaluierung des neuen SMARC 2.0 Standards sowie der neuen Intel® Atom™ Prozessorgeneration benötigen.

Applikationsentwickler von vernetzten Industrie 4.0- und drahtlosen IoT-Geräten werden insbesondere die optional integrierten Wireless-Interfaces mit den standardisierten Antennensteckplätzen auf dem Modul schätzen.

conga-SKIT - SMARC 2.0 Schnellstarter-Kit inkl. conga-SA5

Das conga-SKIT in der Detailübersicht

Das neue congatec SMARC 2.0 Schnellstarter-Kit beeinhaltet das conga-SA5 Computermodul in der High-End Version mit maximalen Leistungsmerkmalen für die Low-Power Klasse.

Als Prozessor ist der leistungsfähige Quadcore Intel Atom Prozessor x7-E3950 mit bis zu 2.0 GHz und Intel® Gen 9 Grafik mit 18 Execution Units integriert. Mit 8 GB LPDDR4 RAM bietet das Modul zudem auch neueste Arbeitsspeichertechnologie. Ein weiteres Highlight ist das vorzertifizierte M.2 Kommunikations-Modul für WLAN 802.11 b/g/n/ac mit bis zu 433 Mbit/s, Bluetooth LE und optional NFC. Zudem führt das SMARC 2.0 Starterkit natürlich auch alle Interfaces der neuen SMARC 2.0 Module aus. Dazu zählen Dual GbE inklusive hardwarebasierter und dadurch besonders schneller Echtzeitsynchronisierung, zwei MIPI CSI Kamerainterfaces, USB 3.0 sowie schneller 32 GB eMMC 5.0 Flashspeicher und TPM 2.0 auf dem Modul.

Das Evaluation-Carrierboard conga-SEVAL bietet eine umfassende Schnittstellenausstattung mit 4x PCIe x1, 1x mini PCIe, 2x USB 3.0 und 4x USB 2.0 für generische Erweiterungen. Neben 2x RJ45 für Gigabit Ethernet werden zudem 4x COM, 1x CAN Bus sowie 12 GPIOs ausgeführt. Displays können über dual Channel LVDS, eDP, DP sowie 2x MIPI-DSI angeschlossen werden. Zusätzliche Speichermedien stehen über einen SD/MMC Sockel und 1x SATA 6G zur Verfügung. Digitale und analoge Audio Ein- und Ausgänge für I2S und HDA runden das Schnittstellenangebot ab.